Und weil ich sie so liebe eine kleine Aufzählung von Lebensweisheiten... und ein paar inspirierende Bilder...

 

 

Du lächelst - und die Welt verändert sich. (Buddha)

 

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)

 

Die Freiheit lieben, heißt andere lieben; die Macht lieben, sich selbst lieben. (William Hazlitt)

 

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Joan-Jacques Rousseau)

 

 

Wenn wir wahren Frieden auf dieser Welt erreichen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. (Mahatma Gandi)

 

Wenn die Macht der Liebe die Liebe der Macht überwindet - erst dann wird es Frieden geben. (Jimi Hendrix)

 

Frei zu sein bedeutet nicht nur, seine eigenen Fesseln zu lösen, sondern ein Leben zu führen, das auch die Freiheit anderer respektiert und fördert. (Nelson Mandela)

 

Friede beginnt damit, dass sich jeder von uns jeden Tag um seinen Körper und seinen Geist kümmert. (Thich Nhat Hanh)

 

 

Deine Zeit wird kommen, aber Du weißt nicht wann - daher lebe so intensiv wie möglich. Und es gilt bei allem, jeden Augenblick so auszukosten, als wäre es der letzte. (Paulo Caelho)

 

Niemand ist frei, der nicht über sich selbst Herr ist. (Matthias Claudius)

 

Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern. (Konfuzius)

 

Nutze die Chance. Es gibt kein Fundbüro für verpasste Gelegenheiten. (Paul-Henry Spaak) 

 

 

Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende. (Demokrit)

 

Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. (Mahatma Ghandi)

 

Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit. Das ist der Grund, weshalb die meisten Menschen sich vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)

 

Nicht der Berg ist es, den man bezwingt, sondern das eigene Ich. (Edmund Hillary)

 

 

Chancen präsentieren sich uns mit Vorliebe in der Maske von Unannehmlichkeiten. (Unbekannt)

 

Fünf Sonnenminuten im Alltag können mehr bedeuten als ein Sonnentag im Urlaub. (Unbekannt)

 

Willst Du wissen, wer Du warst, so schau, wer Du bist. Willst Du wissen, wer Du sein wirst, so schau, was Du tust. (Buddha)

 

Je älter Du wirst, desto besser verstehst Du, dass es nicht darum geht, wie Du aussiehst oder was Du besitzt. Das Einzige, was zählt, ist, was für ein Mensch Du geworden bist. (Unbekannt)

 

 

Eines Tages wirst Du auf Dein Leben zurückschauen und plötzlich wird alles Sinn machen.

 

Angst haben wir alle. Der Unterschied liegt in der Frage wovor.

 

Nicht den Tod sollte  man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben.

 

Habe den Mut Deinem Herzen und Deiner Intuition zu folgen, denn die wissen bereits, was Du wirklich willst.

 

 

Mut bedeutet nicht keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst.

 

Mut ist nicht immer ein lautes Gebrüll. Manchmal ist es auch eine leise Stimme am Ende des Tages, die spricht: Morgen versuche ich es wieder.

 

Wenn es Dich glücklich macht, tu es.

 

Glücklich zu sein bedeutet nicht frei von Problemen zu sein. Die Kunst ist es mit Problemen glücklich zu sein. Das ist eine Wahl, die immer getroffen werden kann.